Bis 30.9.2020 haben Sie die Möglichkeit einen Herabsetzungsantrag bzw. einen Hinaufsetzungsantrag für die Einkommensteuervorauszahlungen 2020 beim Finanzamt sowie für die Sozialversicherungsbeiträge 2020 bei der Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen (SVS) einzubringen. Nach diesem Stichtag gibt es diese Möglichkeiten nicht mehr und Sie müssen warten, bis der Einkommensteuerbescheid 2020 veranlagt ist. Höhe der Vorauszahlungen bei Gründung Bei einem…

Weiterlesen

Die Investitionsprämie für Unternehmen ist eine weitere Maßnahme der Bundesregierung, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Es soll ein Anreiz für Investitionen geschaffen werden, um den Standort Österreich und die damit zusammenhängenden Arbeits- und Ausbildungsplätze zu sichern. Die Investitionsprämie ist ein steuerfreier, nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 7% bzw. 14% der Investitionshöhe und wird von…

Weiterlesen

Durch die Ausbreitung des Erregers SARS-CoV-2 (COVID-19) wird laut namhaften Instituten das Wirtschaftswachstum in Österreich im Vergleich zum Vorjahr negativ ausfallen. Daher hat sich die Bundesregierung entschlossen, Teile der geplanten Steuerreform 2021/2022 vorzuziehen, um die Wirtschaft zu unterstützen und Arbeitsplätze zu sichern. Eine der Maßnahmen ist die Senkung der ersten Stufe der Lohn- bzw. Einkommensteuer…

Weiterlesen

Die Gastronomie und die Kulturbranche sind von der COVID-19-Krise in einem besonderen Ausmaß betroffen und sollen durch die Senkung des Umsatzsteuersatzes auf 5% unterstützt werden. Die Senkung des Umsatzsteuersatzes ist auf Lieferungen und Leistungen anzuwenden, die im Zeitraum zwischen 1. Juli bis 31. Dezember 2020 erbracht werden.   Beherbergung, Speisen und Getränke Der begünstigte Steuersatz…

Weiterlesen

Der Unterhaltsabsetzbetrag hat mit der Einführung des Familienbonus Plus stark an Bedeutung gewonnen, denn der Anspruch auf den Familienbonus Plus für unterhaltszahlende Elternteile, die nicht mit dem Kind im gemeinsamen Haushalt leben, wurde mit dem Anspruch auf den Unterhaltsabsetzbetrag verknüpft. Sowohl der Unterhaltsabsetzbetrag als auch der Familienbonus Plus sind Absetzbeträge und kürzen daher nicht die…

Weiterlesen

Seit 1.1.2020 sind Bundesbehörden verpflichtet Zustellungen an Unternehmen elektronisch vorzunehmen. Dementsprechend sind Unternehmen verpflichtet Schriftstücke von Behörden elektronisch entgegenzunehmen. Zu diesem Zweck wurde ein zentrales Register geschaffen, in dem alle natürlichen und juristischen Personen gelistet sind. Haben Unternehmen eine E-Mail-Adresse bei FinanzOnline hinterlegt, wurde diese in das zentrale Register übernommen. Verpflichtete Unternehmen Die Verpflichtung zur…

Weiterlesen

Die Steuerreform „Entlastung Österreich“ geht in die nächste Runde und bringt für das Jahr 2020 einige Neuerungen. Eine wesentliche Zielsetzung dieser Steuerreform ist die Vereinfachung des Einkommensteuergesetzes und die Steuerentlastung der arbeitenden Bevölkerung um bis zu 5 Mrd. Euro. Hier finden Sie die wichtigsten Änderungen im Überblick: Steuerliche Neuerungen: Kleinunternehmerregelung – Umsatzsteuer UnternehmerInnen haben bis…

Weiterlesen

Bis zum 31. Dezember können Sie Ihren Gewinn noch steuern, indem Sie Einnahmen und Ausgaben vorziehen oder hinauszögern. Wollen Sie Ihren Gewinn 2019 reduzieren, können Sie dies mit dem Vorziehen von Ausgaben erreichen. Bei Einnahmen-Ausgaben-Rechner muss die Zahlung im Jahr 2019 erfolgen. Es sollte aber immer der wirtschaftliche Gedanke im Vordergrund stehen und dementsprechend nur…

Weiterlesen

Die Steuerreform 2020 bringt einige Änderungen mit sich, die die Wirtschaft ankurbeln und die Steuerzahler entlasten soll. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung der Grenze für die Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer von 30.000 Euro auf 35.000 Euro. Die Änderung wird mit 1.1.2020 wirksam. Kleinunternehmer Ein Kleinunternehmer ist, wer im Inland sein Unternehmen betreibt und dessen Umsätze…

Weiterlesen

Neue Grenze für Geringwertige Wirtschaftsgüter Die Steuerreform 2020 bringt einige Änderungen mit sich, die die Wirtschaft ankurbeln und die Steuerzahler entlasten soll. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter von bisher 400 Euro auf künftig 800 Euro. Die Gesetzesänderung wird mit 1.1.2020 wirksam. Anlagevermögen Zum Anlagevermögen zählen jene Vermögensgegenstände, die dazu…

Weiterlesen