Seit 1.1.2020 sind Bundesbehörden verpflichtet Zustellungen an Unternehmen elektronisch vorzunehmen. Dementsprechend sind Unternehmen verpflichtet Schriftstücke von Behörden elektronisch entgegenzunehmen. Zu diesem Zweck wurde ein zentrales Register geschaffen, in dem alle natürlichen und juristischen Personen gelistet sind. Haben Unternehmen eine E-Mail-Adresse bei FinanzOnline hinterlegt, wurde diese in das zentrale Register übernommen. Verpflichtete Unternehmen Die Verpflichtung zur…

Weiterlesen

Die Steuerreform „Entlastung Österreich“ geht in die nächste Runde und bringt für das Jahr 2020 einige Neuerungen. Eine wesentliche Zielsetzung dieser Steuerreform ist die Vereinfachung des Einkommensteuergesetzes und die Steuerentlastung der arbeitenden Bevölkerung um bis zu 5 Mrd. Euro. Hier finden Sie die wichtigsten Änderungen im Überblick: Steuerliche Neuerungen: Kleinunternehmerregelung – Umsatzsteuer UnternehmerInnen haben bis…

Weiterlesen

Bis zum 31. Dezember können Sie Ihren Gewinn noch steuern, indem Sie Einnahmen und Ausgaben vorziehen oder hinauszögern. Wollen Sie Ihren Gewinn 2019 reduzieren, können Sie dies mit dem Vorziehen von Ausgaben erreichen. Bei Einnahmen-Ausgaben-Rechner muss die Zahlung im Jahr 2019 erfolgen. Es sollte aber immer der wirtschaftliche Gedanke im Vordergrund stehen und dementsprechend nur…

Weiterlesen

Die Steuerreform 2020 bringt einige Änderungen mit sich, die die Wirtschaft ankurbeln und die Steuerzahler entlasten soll. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung der Grenze für die Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer von 30.000 Euro auf 35.000 Euro. Die Änderung wird mit 1.1.2020 wirksam. Kleinunternehmer Ein Kleinunternehmer ist, wer im Inland sein Unternehmen betreibt und dessen Umsätze…

Weiterlesen

Neue Grenze für Geringwertige Wirtschaftsgüter Die Steuerreform 2020 bringt einige Änderungen mit sich, die die Wirtschaft ankurbeln und die Steuerzahler entlasten soll. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter von bisher 400 Euro auf künftig 800 Euro. Die Gesetzesänderung wird mit 1.1.2020 wirksam. Anlagevermögen Zum Anlagevermögen zählen jene Vermögensgegenstände, die dazu…

Weiterlesen

Bis 30.9.2019 haben Sie die Möglichkeit einen Herabsetzungsantrag bzw. einen Hinaufsetzungsantrag für die Einkommensteuervorauszahlungen 2019 beim Finanzamt sowie für die Sozialversicherungsbeiträge 2019 bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) einzubringen. Nach diesem Stichtag gibt es diese Möglichkeiten nicht mehr und Sie müssen warten, bis der Einkommensteuerbescheid 2019 veranlagt ist. Höhe der Vorauszahlungen bei Gründung Bei…

Weiterlesen

Der Familienbonus soll die größte Steuerentlastung für Familien in Österreich sein. 950.000 Familien mit 1,6 Mio. Kinder sollen in einem Umfang von € 1,5 Mrd. im Jahr profitieren. Der Familienbonus gilt seit 1.1.2019 und steht pro Kind und Jahr in Höhe von € 1.500 bzw. € 500 zu. Im Gegenzug wurden der Kinderfreibetrag und die…

Weiterlesen

Wer in Österreich eine Tätigkeit ausüben möchte, die der Gewerbeordnung unterliegt, muss VOR Beginn der Ausübung das Gewerbe bei der zuständigen Behörde anmelden. Eine Tätigkeit wird gewerbsmäßig ausgeübt, wenn sie selbständig, regelmäßig und in der Absicht betrieben wird, einen Ertrag oder sonstigen wirtschaftlichen Vorteil zu erzielen. Diese drei Merkmale müssen kumulativ (gemeinsam) vorliegen, damit von…

Weiterlesen

Die Arbeitnehmerveranlagung, oft auch Lohnsteuerausgleich genannt, kann von allen durchgeführt werden, die in einem Dienstverhältnis oder in Pension sind. Der Lohnsteuerausgleich kann rückwirkend für 5 Jahre durchgeführt werden. Sollten Sie die Arbeitnehmerveranlagung für 2013 noch nicht gemacht haben, können Sie dies bis Ende des Jahres nachholen. Im Durchschnitt bekommt jeder Steuerzahler 300 Euro vom Finanzamt…

Weiterlesen

Seit 2005 können Eltern (Stiefeltern, Wahleltern, Pflegeeltern) für die Jahre der Kindererziehung ein freiwilliges Pensionssplitting vereinbaren, wenn ein Elternteil erwerbstätig ist und sich der andere Elternteil der Kindererziehung widmet und nicht erwerbstätig ist. Durch diese Möglichkeit sollen finanzielle Verluste des Erziehenden gemildert werden. Beim Pensionssplitting kann der erwerbstätige Elternteil einen Teil seiner Kontogutschrift von seinem…

Weiterlesen