edithaigner_03

ELEKTRONISCHE ZUSTELLUNG

Von edithaigner | 23. Februar 2020

Seit 1.1.2020 sind Bundesbehörden verpflichtet Zustellungen an Unternehmen elektronisch vorzunehmen. Dementsprechend sind Unternehmen verpflichtet Schriftstücke von Behörden elektronisch entgegenzunehmen. Zu diesem Zweck wurde ein zentrales Register geschaffen, in dem alle natürlichen und juristischen Personen gelistet sind. Haben Unternehmen eine E-Mail-Adresse bei FinanzOnline hinterlegt, wurde diese in das zentrale Register übernommen. Verpflichtete Unternehmen Die Verpflichtung zur…

Mehr Lesen

Neuerungen 2020

Von edithaigner | 26. Januar 2020

Die Steuerreform „Entlastung Österreich“ geht in die nächste Runde und bringt für das Jahr 2020 einige Neuerungen. Eine wesentliche Zielsetzung dieser Steuerreform ist die Vereinfachung des Einkommensteuergesetzes und die Steuerentlastung der arbeitenden Bevölkerung um bis zu 5 Mrd. Euro. Hier finden Sie die wichtigsten Änderungen im Überblick: Steuerliche Neuerungen: Kleinunternehmerregelung – Umsatzsteuer UnternehmerInnen haben bis…

Mehr Lesen

Zum Jahreswechsel

Von edithaigner | 22. Dezember 2019

Bis zum 31. Dezember können Sie Ihren Gewinn noch steuern, indem Sie Einnahmen und Ausgaben vorziehen oder hinauszögern. Wollen Sie Ihren Gewinn 2019 reduzieren, können Sie dies mit dem Vorziehen von Ausgaben erreichen. Bei Einnahmen-Ausgaben-Rechner muss die Zahlung im Jahr 2019 erfolgen. Es sollte aber immer der wirtschaftliche Gedanke im Vordergrund stehen und dementsprechend nur…

Mehr Lesen

Kleinunternehmerregelung NEU ab 1.1.2020

Von edithaigner | 4. Dezember 2019

Die Steuerreform 2020 bringt einige Änderungen mit sich, die die Wirtschaft ankurbeln und die Steuerzahler entlasten soll. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung der Grenze für die Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer von 30.000 Euro auf 35.000 Euro. Die Änderung wird mit 1.1.2020 wirksam. Kleinunternehmer Ein Kleinunternehmer ist, wer im Inland sein Unternehmen betreibt und dessen Umsätze…

Mehr Lesen

Neue Grenze für Geringwertige Wirtschaftsgüter

Von edithaigner | 21. Oktober 2019

Neue Grenze für Geringwertige Wirtschaftsgüter Die Steuerreform 2020 bringt einige Änderungen mit sich, die die Wirtschaft ankurbeln und die Steuerzahler entlasten soll. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter von bisher 400 Euro auf künftig 800 Euro. Die Gesetzesänderung wird mit 1.1.2020 wirksam. Anlagevermögen Zum Anlagevermögen zählen jene Vermögensgegenstände, die dazu…

Mehr Lesen